Frankreichs Behörden schließen neun Moscheen

Frankreichs Behörden schließen neun Moscheen


In Frankreich haben die Behörden neun Moscheen und andere muslimische Gebetsräume geschlossen.

Frankreichs Behörden schließen neun Moscheen

Sie seien zuvor wegen möglicher islamistischer Aktivitäten beobachtet worden. Innenminister Darmanin habe erklärt, die Regierung setze eine entschlossene Maßnahme gegen den islamistischen Separatismus um. Die meisten der geschlossenen Einrichtungen befänden sich im Großraum Paris.

Nach mehreren islamistischen Anschlägen in Frankreich hatte die Regierung Anfang Dezember ein umfassendes Gesetzespaket beschlossen, das unter anderem Hassaufrufe im Internet härter ahnden und ausländische Einflüsse auf Moscheen begrenzen sollte. Ab Montag werde in einem Sonderausschuss der Nationalversammlung über das Gesetz beraten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Beispielfoto Moschee,Von Gryffindor - Eigenes Werk, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1236831


Samstag, 16 Januar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal