Samaria-Rat: Verkünden, dass es keinen Baustopp geben wird

Samaria-Rat: Verkünden, dass es keinen Baustopp geben wird


Yossi Dagan erklärt Premierminister, dass er jeden Baustopp in Judäa und Samaria bekämpfen wird.

Samaria-Rat: Verkünden, dass es keinen Baustopp geben wird

Der Vorsitzende des Regionalrats von Samaria, Yossi Dagan, antwortete am Dienstag auf einen Bericht, der besagte, dass die israelische Regierung auf Druck der US-Regierung zugestimmt habe, die Sitzung des Obersten Planungsrates zu verschieben, der Baugenehmigungen in Judäa und Samaria erteilt .

"Ich fordere Premierminister Naftali Bennett auf, unmissverständlich klarzustellen, dass die von ihm geführte Regierung keinen Baustopp in Judäa und Samaria und in Jerusalem verhängen wird", sagte Dagan.

„Etwa eine halbe Million Bürger, die in Judäa und Samaria leben, und weitere vierhunderttausend, die in Ost- und Nordjerusalem leben, sind keine Einwohner des Typs B in diesem Land, und Jerusalem und Judäa und Samaria sind das Herz des Staates Israel und jede Regierung muss bauen Ich hoffe, der Bericht ist falsch und fordere den Premierminister auf, dies zu klären und den Bau zu genehmigen."


Dagan fügte hinzu, dass "die Entschuldigung und das Argument über den amerikanischen Druck in den vorherigen Regierungen von Benjamin Netanyahu nicht aufgegriffen wurden und nicht wahr waren - und sie liegen genauso falsch in der Regierung von Naftali Bennett. Genauso wie ich und die gesamte Siedlung und" das gesamte nationale Lager hat heftig gegen jeden Baustopp in früheren Regierungen gekämpft - wir werden alle mit voller Kraft kämpfen und standhaft bleiben, damit es in Judäa und Samaria und in Jerusalem von dieser Regierung keinen Baustopp geben wird."

"Die Öffentlichkeit in Israel erwartet auch in dieser Regierung einen Bauboom, auch in dieser Regierung, der Ball war noch nie in Washingtons Hof, er war und wird immer und wird in Jerusalem sein, mit dem Premierminister", sagte Dagan . geklärt.

Das Büro des Premierministers antwortete: "Es gab keine amerikanische Nachfrage in dieser Frage. Der Planungsrat hat sich seit Januar nicht mehr versammelt. Der Premierminister war in all diesen Monaten nicht Naftali Bennett."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Mittwoch, 21 Juli 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag