100.000 Gläubige versammeln sich auf dem Tempelberg, um Eid al-Adha . zu feiern

100.000 Gläubige versammeln sich auf dem Tempelberg, um Eid al-Adha . zu feiern


Muslime nehmen an Massengebeten in der al-Aqsa-Moschee teil, nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr aufgrund der Pandemie abgespeckt wurde

100.000 Gläubige versammeln sich auf dem Tempelberg, um Eid al-Adha . zu feiern

Mehr als 100.000 Gläubige versammelten sich am Dienstag auf dem Tempelberg in der Altstadt von Jerusalem, um den Beginn des muslimischen Feiertags Eid al-Adha oder des Opferfestes zu feiern.

Der Hauptfeiertag im islamischen Kalender erinnert an die Bereitschaft Abrahams, seinen Sohn Ismael im Gehorsam gegenüber Gottes Gebot zu opfern. Das viertägige Fest, das weltweit beobachtet wird, findet am Ende der Hadsch-Wallfahrt nach Mekka statt.


Das Massengebet auf dem Gelände der al-Aqsa-Moschee stand im Gegensatz zu den reduzierten Aktivitäten im letzten Jahr aufgrund von COVID-19-Beschränkungen.

Während der Versammlung begann die Menge zu singen „Wir werden unser Leben für Al-Aqsa opfern“, wobei einige Teilnehmer ein großes Banner zur Unterstützung der in Gaza ansässigen Terrorgruppe Hamas aufhängten, berichtete Ynet .

Traditionell gehen israelisch-arabische und palästinensische Muslime abends auf die Straße, um Geschenke, Süßigkeiten und andere Artikel zu kaufen.

Am Montagabend riefen der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz und Präsident Isaac Herzog dazu auf, dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas ein frohes Eid al-Adha zu wünschen .


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 21 Juli 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag